Caruso


 

Ich möchte Ihnen unseren Hahn Caruso vorstellen.

Zunächst sollte ich wohl erwähnen, dass ich bekennender Hühner-Fan bin.   

Bisher hatten wir immer eine kleine Gruppe Hühnerdamen, die hochmotiviert und freudig in unserem gesamten Garten unterwegs war.

Es ist mir eine Freude, Ihnen dabei zuzusehen.

Ein Hahn war bislang nicht dabei. Einige Hühner-Menschen unter Ihnen werden jetzt innerlich aufschreien, weil ein Hahn - auch zum Wohle der Damen- einfach dazugehört.

Wir haben aber zum Beginn unserer Hühner-Karriere wirklich schlechte Erfahrungen damit gemacht, einen Hahn in unsere bestehende "Emanzen - Gruppe" zu integrieren. Danach haben wir davon Abstand genommen und es war eigentlich auch nicht geplant, das zu verändern.

Wir lebten in friedlicher Eintracht mit unserem Damen Ensemble.

Nun kamen aber im Sommer 2018 vier junge Seidenhühner neu dazu.

Und wie das Leben so spielt, stand eines Morgens die Seidenhuhndame "Konfetti" neben mir und krähte...

Also... es war ihm mehr so herausgerutscht und wir waren beide ziemlich überrascht.

Auf jeden Fall wurde so aus "Konfetti" "Caruso".

Und ich bin entzückt von diesem Hahn.

Caruso ist... anders. Er steht spät auf, kräht seltenst und wirkt bisher ehrlich gesagt etwas überfordert mit seiner Position als einziger Hahn unter Hennen.

Zudem hat er Höhenangst und braucht Hilfe, wenn er sich mal wieder zu hoch hinausgewagt hat (Wir sprechen von einer Höhe ab 30 cm Bodenentfernung). Inzwischen kann er sich selbst aber besser einschätzen und es passiert ihm eigentlich nicht mehr, dass er irgendwo festsitzt.

Er ist unglaublich liebenswert und freundlich und wird von Tag zu Tag schöner und stolzer.

Mit ihm zusammen möchte ich gerne die Rubrik:

"Carusos Gedanken zum Tage" eröffnen.

Ich glaube, er kann wesentlich mehr Menschen als mich erfreuen und ich will den Weg der Tierkommunikation nutzen, um andere daran teilhaben zu lassen.

Viel Freude mit seinen Gedanken.



Zum Seitenanfang