Carusos Gedanken zum Tage

 

Es ehrt mich, diese Position einnehmen zu dürfen, danke.

Leben... Es scheint so leicht und doch so schwer.

Manchmal ist es schier unerträglich, die Leichtigkeit auszuhalten. Verrückt, oder?

Nun lebe ich hier und es mangelt mir an nichts.

Ich werde sogar hofiert und geschätzt!

Und das ist tatsächlich das Schwerste - das anzunehmen.

Als Hahn bist Du im Normalfall "über", ich habe mit dieser Bühne nicht gerechnet und muss sie erstmal annehmen lernen.

Dinge wollen sich entwickeln.

Wichtig ist, dass wir es auch zulassen.

Und dass wir uns selbst nicht zu ernst nehmen.

Leben darf Spaß machen! Davon bin ich überzeugt.

Aber noch will es mir nicht so recht gelingen. Erst muss ich noch Altes aufsprengen und Neues entstehen lassen.

Mir nicht mehr im Weg stehen und den Fluss zulassen.

Ich will es versuchen.

Ebenso will ich versuchen, Euch jeden Tag eine kleine Anregung für den Tag zu geben.

Wie ein Krähen für die Herzen.

Probieren wir es aus!



Mittwoch, den 16.01.2019


Mein Herz.

Es schlägt.

Ich kann es hören.

Ich kann es fühlen.

Ich bin ihm dankbar.



Dienstag, den 15.01.2019


Liebe...

das ist wohl das Wichtigste im Leben, in der Welt.

Zugleich ist es - wie es scheint - das Schwierigste überhaupt.

Allein in meiner Gruppe hier sind alle so verschieden.

Ich übe mich darin, für sie alle offen zu sein und sie anzunehmen

wie sie sind.

Damit das so ist, muß die bedingungslose Liebe fließen

und mein Herz offen sein.

Das klemmt beides manchmal noch ein wenig.

Aber je mehr es mir gelingt,

um so schöner ist auch mein Leben!



Sonntag, den 13.01.2019


Lausche auf Dein Herz.

Nur Dein Herz kennt die wahren Antworten -

die, die Deiner Seele entsprechen.

Lass Dich nicht vom Kopf verwirren.

Lausche auf Dein Herz -

schlägt es in Deinem Takt?



Samstag, den 12. Januar 2019


Sonne folgt auf Wolken.

Das ist ein Naturgesetz.

Und irgendwann folgen auch wieder Wolken.

Aber man braucht sie, um die Sonne zu schätzen.

So sind Sonne und Wolken die Freunde meiner Seele

und treue Begleiter auf meinem Weg.



Freitag, den 11. Januar 2019


Was eilt Euch eigentlich immer so?

Wer treibt Euch an?

Wo wollt ihr hin?

Ich denke wohl, ihr seid es selbst.

Tut das Not?

Ich glaube nicht.

Ich kann Euch nur aus eigener Erfahrung sagen

es tut der Seele gut, innezuhalten

und dem "Nichts" zu begegnen.

Ich liebe es und wünsche es Euch auch.

Von Herzen.



Donnerstag, den 10. Januar 2019


Wasser - das ist wirklich elementar.

Und doch bin ich nicht so erfreut, wenn es vom Himmel kommt.

Wie kann ich etwas bewerten, obwohl ich es doch brauche?

Es erscheint dann so anders als das Wasser in mir.

Ich muß verstehen, dass alles eins ist

und dass alles einander bedingt und braucht.

Dann bin ich frei.

Und achtsam.

Das ist das Ziel.



Mittwoch, den 9. Januar 2019


Manchmal scheint in mir die Sonne.

Das ist ein wundervolles Gefühl.

Es erfüllt mich dann ganz und macht mein Herz ganz weit und groß.

Es kommt völlig unverhofft, ich kann es nicht steuern.

Und versuche ich, es zu halten...

entgleitet es mir.

So versuche ich nun, diese Momente einfach anzunehmen

und zu leben.

Das ist besser.

Man kann nichts festhalten.

Ich würde sagen... nie.

Aber man kann IMMER den Moment des Glücks im Herzen genießen.



Dienstag, den 8. Januar 2019


Das Leben ist leicht wie eine Feder.

Es ist filigran und schön.

Und... zerbrechlich.

Ist man sich dessen bewusst,

kommt man nicht umhin,

es zu genießen.



Montag, den 7. Januar 2019


Wenn ich meine Krallen betrachte

sind sie stark und kräftig.

Betrachte ich mein Herz,

ist es bang.

Sollte es nicht genau anders herum sein?




Zum Seitenanfang